Meldungen

Was gibt es Neues in der Charité? Hier finden Sie die aktuellen Meldungen.

Sie befinden sich hier:

WPE_2902_460x337.jpg

Pressemitteilung

30.04.2019

Charité konzentriert Kindernotfallversorgung am Campus Virchow-Klinikum

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin wird die pädiatrische Notfallversorgung zum 1. Juli am Campus Benjamin Franklin einstellen. Die Versorgungssicherheit für akut und lebensbedrohlich kranke Kinder bleibt durch die Zentrale Notaufnahme am Standort weiterhin bestehen. Die Kinder- und Jugendmedizin ist am Campus Virchow-Klinikum konzentriert und wird durch eine kinderärztliche Notfallsprechstunde der Kassenärztlichen Vereinigung ergänzt.

Die Konzentration der Kinder- und Jugendmedizin am Campus Virchow-Klinikum ist Teil des Schwerpunktkonzepts der Charité schon seit 2008. Das breite Spektrum der pädiatrischen Bereiche befindet sich gebündelt an diesem Campus, dazu gehören beispielsweise Subspezialisierungen und die Kinder-Notaufnahme, in der neben der Erstversorgung auch die Möglichkeit der stationären oder intensivmedizinischen Behandlung und die Verfügbarkeit von Spezialisten gewährleistet sind.

Für den Standort in Steglitz hat das Land Berlin keine pädiatrische Notfallversorgung im Krankenhausplan vorgesehen. Es sind weder pädiatrische Fachabteilungen, noch pädiatrische Betten vorhanden. So wurde die Versorgung von Kindern und Jugendlichen viele Jahre lediglich durch Anwesenheit einer Kinderärztin oder eines Kinderarztes aufrechterhalten. Für die Charité ist daher perspektivisch eine adäquate medizinische Behandlung kritisch kranker Kinder nicht mehr gegeben, sodass diese jetzt eingestellt wird. Die Versorgungssicherheit von Notfällen soll aber auch weiterhin gewährleistet sein: Wie in jeder anderen Notaufnahme der Charité wird kein Patient ungesehen abgewiesen. Die Umsetzung erfolgt wie in der Notaufnahme am Campus Charité Mitte, wo es auch keine explizite pädiatrische Versorgung gibt.

Im Sinne der Versorgungssicherheit trifft die Charité verschiedene Maßnahmen: Dazu zählen beispielsweise die Schulung des Ärztlichen Dienstes in der Notaufnahme sowie auch die Möglichkeit, auf pädiatrische Konsiliarleistungen oder eine Verlegung in die Kinderklinik am Campus Virchow-Klinikum zurückzugreifen. Darüber hinaus gibt es ausreichende Alternativen im unmittelbaren Umfeld des Campus Benjamin Franklin: So wird die kinderärztliche Notfallversorgung durch das Helios Klinikum Emil von Behring und das St. Joseph-Krankenhaus sowie durch das auf pädiatrische Akutversorgung spezialisierte Medizinische Versorgungszentrum gewährleistet.

Kontakt

Manuela Zingl
Unternehmenssprecherin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht