Meldungen

Was gibt es Neues in der Charité? Hier finden Sie die aktuellen Meldungen.

Sie befinden sich hier:

WPE_2258_460x337.jpg

Presseeinladung

17.05.2018

Gemeinsamer Bio- und Medizintechnologie Campus für Charité und TU Berlin

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die CharitéUniversitätsmedizin Berlin und die TU Berlin wollen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an der Seestraße in Berlin-Wedding einen neuen gemeinsamen Forschungscampus entwickeln. Dort werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen Seite an Seite daran arbeiten, die Funktionen menschlicher Zellen und Gewebe zu simulieren. Der Forschungsbau „Der simulierte Mensch“ (Si-M) wird dazu Raum für die neuesten Technologien, wie zum Beispiel hochauflösende Analysen einzelner Zellen oder Kultivierungen von Geweben in Organ-on-a-Chip-Systemen, bieten. Die Forschungsthematik wird einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Etablierung neuer Diagnose- und Therapie-Strategien leisten und auch zur Vermeidung von Tierexperimenten beitragen.

Auf dem Pressetermin werden die Partnerinnen von ihren gemeinsamen Plänen berichten und mögliche Forschungsthemen vorstellen.

Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Zeit: Donnerstag, 24. Mai 2018, 12.30 bis 13.30 Uhr
Ort: Rotes Rathaus, Jüdenstraße 1, 10178 Berlin, Raum 319

Für ein Gespräch stehen Ihnen zur Verfügung:

Steffen Krach, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung Berlin
Prof. Dr. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité
Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der TU Berlin
Prof. Dr. Axel Radlach Pries, Dekan der Charité
Prof. Dr. Roland Lauster, Leiter des Fachgebiets Medizinische Biotechnologie an der TU Berlin
Prof. Dr. Andreas Thiel, Leiter der Arbeitsgruppe „Regenerative Immunologie und Altern“ an der Charité

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis Mittwoch, 23. Mai 2018, 16 Uhr unter presse(at)charite.de.

Kontakt

Manuela Zingl
Stellvertretende Pressesprecherin der Charité
t: +49 30 450 570 400

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
t: +49 30 314 23922



Zurück zur Übersicht