Meldungen

Was gibt es Neues in der Charité? Hier finden Sie die aktuellen Meldungen.

Sie befinden sich hier:

WPE_2902_460x337.jpg

Presseeinladung

11.04.2018

Presserundgang: Sonderausstellung zum Phänomen Scheintod

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:



Sehr geehrte Damen und Herren,

wann ist ein Mensch tot? Hat sich die Definition der Grenzlinie zwischen Leben und Tod in der historischen Entwicklung verändert? Von der Antike bis ins 18. Jahrhundert galten die Abwesenheit von Herzschlag und Puls oder das Fehlen der Atembewegungen als klare Indizien für den Tod. Die Erweiterung der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse und technischen Errungenschaften während der Aufklärung brachten diese Gewissheiten ins Wanken und führten ab den 1750er Jahren zu einer weit verbreiteten Furcht der Menschen, scheintot zu sein und lebendig begraben zu werden.

Die neue Sonderausstellung des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité (BMM) „Scheintot. Über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden“* widmet sich diesem Phänomen. In sechs Themenräumen werden Geschichten rund um den Scheintod erzählt: Mithilfe von historischen Exponaten und Quellen, Installationen und Groß‐Projektionen wird die Scheintod‐Debatte erfahrbar gemacht und Fragen bis in die heutige Zeit thematisiert.

Wir laden Sie herzlich zum Presserundgang durch die Ausstellung ein:
Donnerstag, den 19. April um 11 Uhr
Hörsaalruine des BMM

Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1 in 10117 Berlin
Geländeadresse: Virchowweg 16

Ihre Gesprächspartner:
Prof. Dr. Thomas Schnalke, Direktor des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité
Raik Evert, h neun Berlin – Büro für Wissensarchitekturen
Volker Böhm, h neun Berlin – Büro für Wissensarchitekturen

Wir bitten um Anmeldung unter presse(at)charite.de.

*Die Ausstellung ist vom 20. April bis 18. November 2018 im BMM zu sehen. Sie wurde von h neun Berlin – Büro für Wissensarchitekturen entwickelt und war über den Jahreswechsel 2016/17 im Kasseler Museum für Sepulkralkultur zu sehen. Für das BMM kamen noch zwei Themenbereiche hinzu.

Kontakt

Uwe Dolderer
Leiter der Unternehmenskommunikation und Pressesprecher
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht