WPE_2902_460x337.jpg

Pressemitteilung

05.10.2018

Jubiläum: 50 Jahre Campus Benjamin Franklin

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Eine Reise durch die Geschichte des Klinikums Steglitz

Wie sah der Campus Benjamin Franklin zu seiner Eröffnung im Oktober 1968 aus? Was machte das modernste und größte Klinikum Europas besonders? Antworten auf diese Fragen finden Besucherinnen und Besucher auf einem Festsymposium des Instituts für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin der CharitéUniversitätsmedizin Berlin.

Vor 50 Jahren hat der heutige Campus Benjamin Franklin (CBF) seinen Betrieb aufgenommen. Aus diesem Anlass können Interessierte die Geschichte des CBF sowie Zeitzeugen-Berichte im Rahmen einer Jubiläumstagung und einer Ausstellung näher kennenlernen. Die Jubiläumsausstellung „50 Jahre Klinikum Steglitz“ zeigt das Krankenhaus im Wandel der Zeit und stellt Geschichten von Zeitzeugen vor. Eröffnet wird die Ausstellung durch Prof. Dr. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité, und Dr. Andreas Jüttemann, Ausstellungskurator vom Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin, im Beisein der Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf Cerstin Richter-Kotowski. Zudem präsentieren Studierende der Charité ihre Plakatgestaltungen, mit denen sie die Erinnerungen von ehemaligen und aktuellen Weggefährten des CBF festhielten. Darüber hinaus widmen sich die Referentinnen und Referenten in kurzen Vorträgen den architektonischen und krankenhausgeschichtlichen Aspekten, aber auch der politischen Situation während der Entstehung in den sechziger Jahren.

Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 10. Oktober um 17.00 Uhr im Südfoyer am Campus Benjamin Franklin, Hindenburgdamm 30, in 12203 Berlin eröffnet.
Das Fest-Symposium in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte findet am Donnerstag, den 11. Oktober von 9.00 bis 15.00 Uhr im Hörsaal West am Campus Benjamin Franklin statt. Interessierte können sowohl die Jubiläumstagung als auch die Ausstellung ohne Anmeldung kostenfrei besuchen. Medienvertreter werden gebeten, sich unter presse(at)charite.de anzumelden.

Die Ausstellung wird bis März 2019 im Südfoyer gezeigt und ist täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet, der Eintritt ist frei.

Downloads

Links

Website 50 Jahre CBF
 

Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin

Kontakt

Dr. Andreas Jüttemann
Institut für Geschichte der Medizin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin         
t: +49 30 450 529 245



Zurück zur Übersicht