Pressemitteilung

23.10.2017

Neue Ausstellung: SICK! Kranksein im Comic

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Diagnosen wie Alzheimer, Depressionen oder Morbus Crohn verändern das Leben von Betroffenen, ihren Angehörigen und Freunden. Doch wie wird die Krankheit erlebt? Wie kann man lernen, damit umzugehen? Diesen Fragen widmen sich seit einigen Jahren verstärkt auch Comics. Eine Ausstellung im Berliner Medizinhistorischen Museum (BMM) der Charité beschäftigt sich mit Erzähl- und Darstellungsweisen vom kurzen Comic-Strip bis zur Graphic Novel. Wir laden Sie zum Presserundgang durch die Ausstellung ein.

Donnerstag, den 26. Oktober um 11 Uhr
Hörsaalruine des BMM
Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1 in 10117 Berlin
Geländeadresse: Virchowweg 16

Ihre Gesprächspartner sind:

Prof. Dr. Thomas Schnalke, Direktor des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité
Dr. Uta Kornmeier, Kuratorin
Prof. Dr. Irmela Krüger-Fürhoff, Leiterin des Forschungsprojekts „PathoGraphics“
Stef Lenk, Grafikerin

Nach dem Presserundgang stehen die Gesprächspartner für Einzelinterviews zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung unter presse(at)charite.de.

Downloads

Kontakt

Manuela Zingl
Stellvertretende Pressesprecherin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht